Auf nach Kroatien

Odlazak u Hrvatska!

 

„Odlazak u Hrvatska!“ bzw. „Auf nach Kroatien!“ hieß es für insgesamt 27 Schüler der 12. Klasse am Abend des 04. September 2022 (Sonntag). In Begleitung von Herrn Huppertz, Frau Methner und Herrn Lisson begann am Südstadtgymnasium unsere 15-stündige Busfahrt in die auf der größten Halbinsel Kroatiens, Istrien, gelegene Stadt Pula. Am Montag angekommen, ging es für uns nach einer kurzen Verschnaufpause zur nahegelegenen Meeresschule „Valsaline“, denn neben Geografie ist auch Biologie ein Schwerpunkt der Fahrt gewesen. Dort haben wir beim Schnorcheln Bekanntschaft mit vielen Meeresbewohnern der Adria machen können – so z.B. die Seegurke und die Spiegeleiqualle. Unser Wissen über die biologische Vielfalt des kroatischen Mittelmeerraums konnten wir am Dienstag im Aquarium Pula vertiefen, welches in die Räumlichkeiten eines ehemaligen Bunkers gebaut wurde. Zuvor hatten wir die Gelegenheit gemeinsam mit einer deutschsprachigen Führerin die Altstadt mit ihrer langen Geschichte – von den Römern über Mussolini bis Tito – kennenlernen, wozu auch das zu Zeiten des Römischen Reiches erbaute Amphitheater gehört. Am nächsten Tag hat uns das etwas regnerische Wetter nicht davon abgehalten, eine Wanderung durch den Nationalpark Učka unternehmen, um mit professioneller Begleitung mehr über die von Karstgestein geprägte Geografie der Halbinsel Istrien zu lernen, was den Ausflug zu einem Erlebnis der besonderen Art gemacht hat. Anschließend ging es für uns in die Tropfsteinhöhle Baredine. Sodass auch die sportlichen Aktivitäten nicht zu kurz kommen, haben wir die Landschaft im Süden Istriens am Donnerstag bei einer Mountainbike Tour erlebt. Danach konnten wir das kleine Städtchen Premantura erkunden, ehe es für uns wieder ins Hotel nach Pula ging. Das Meer, das gerade einmal 100 m von der Unterkunft entfernt war, nutzten wir gerne, um in unserer Freizeit zu schwimmen. Der nahegelegene Strand hat sich abends gut dafür geeignet, den Tag gemütlich ausklingen zu lassen. An unserem Abreisetag haben wir über die uns zur Verfügung stehende Zeit frei verfügen können. Die Abfahrt traten wir schließlich gegen 16 Uhr an, und kamen gegen 9 Uhr am Samstag wieder in Halle an.

Einen großen Dank für die großartige und unvergessliche Organisation und Durchführung dieser Studienfahrt an Frau Methner, Herrn Lisson und Herrn Huppertz! Nicht zu vergessen unser Busfahrer, der sich für keinen Spaß zu Schade war – Lothar.

Leon Neugebauer

 

Bilder: M. Huppertz, Leon Neugebauer 

Design FuTec GmbH 2010