Englisch-Olympiade

1. Englischolympiade am Gymnasium Südstadt

Die Uhrzeiger ticken, die Sprecher auf der CD sagen ihre letzten Worte. 
Angestrengte und konzentrierte Gesichter der 20 Schülerinnen und Schüler blicken auf ihr Arbeitsblatt, welches vor ihnen liegt. “The recording stops here.“

Am Mittwoch, den 23. März 2022, fand nach langer Zeit endlich wieder eine Englischolympiade in unserem Gymnasium statt, welche von der Schulleiterin Frau Kober eröffnet wurde.
Die leistungsstärksten Mädchen und Jungen aus der 7. Klassenstufe nahmen an der Olympiade teil. Die vier Kompetenzen Hörverstehen, Lesen, Schreiben und Sprechen wurden überprüftNatürlich stand die Freude an der Sprache im Mittelpunkt, dennoch wollten sich die Jugendlichen auch einen der ersten Plätze sichern. Neben dem Ruhm und tollen Urkunden gab es auch gute Preise zu gewinnen.

Unter der Leitung der Englisch-Fachschaft konnten nach knapp zwei Stunden intensiver Arbeit und anschließender Auswertung die Sieger der Olympiade verkündet werden. 

Den ersten Platz teilten sich Rina Januzi (Kl. 7b) und Nele Naumann (Kl. 7d), 
Platz 3 belegte Jasmin Hübscher (Kl. 7a), gefolgt von Iyobosa Tony (Kl. 7d) auf Platz 4 und Catalina Matei (Kl. 7d), die den 5. Platz belegte.
Alle Schüler erhielten eine Urkunde und die 11 besten Teilnehmer erhielten Preise, welche ihnen sicherlich beim weiteren Lernen der englischen Sprache behilflich sein werden.

Der Erfolg der Veranstaltung wird Schüler und Lehrer motivieren, auch im kommenden Schuljahr eine Englischolympiade durchzuführen.

Für die Schülerinnen und Schüler war das Event ein kleines Highlight und eine willkommene Abwechslung in ihrem Schulalltag.
 

Zwei Gewinnerinnen berichten, wie sie den Wettbewerb persönlich erlebt haben.

So fanden wir die Englischolympiade:

Wir waren sehr aufgeregt, da es etwas Neues für uns war, doch die Lehrer haben uns schnell die Aufregung genommen.
Sie haben alles gut organisiert und den Ablauf verständlich erklärt.
Außerdem fanden wir die Aufgaben aus den Bereichen Hören, Lesen, Sprechen und Schreiben abwechslungsreich.
Uns hat auch gefallen, dass jeder für die Teilnahme ausgezeichnet wurde.
Zusätzlich hat jeder bis zum 11. Platz einen kleinen Preis erhalten.
Die meisten davon haben etwas mit Englisch zu tun, das passt sehr gut zum Thema.
Wir fanden es gut, dass wir die Ergebnisse kurze Zeit später erhalten haben.
Die Englischolympiade soll auf jeden Fall fortgeführt werden, da es ein tolles Ereignis und eine neue, schöne Erfahrung ist. Wir können es euch sehr empfehlen, bei der Englischolympiade teilzunehmen.

von Lia Friedrich und Jasmin Hübscher, Klasse 7a

Design FuTec GmbH 2010