„Lass Zukunft da!“ – 56. Wettbewerbsrunde Jugend forscht

Der Schulförderverein verleiht Preise an erfolgreiche Jungforscher 

Am 07. Juli war es soweit! In einer Feierstunde am Schuljahresende wurden die Teilnehmer der 56. Wettbewerbsrunde Jugend forscht vor Eltern und Lehrer*innen für ihr überaus erfolgreiches Abschneiden im Regional- Landes- und Bundes(!)wettbewerb 2021 gewürdigt und ausgezeichnet. Der Schulförderverein unseres Gymnasiums stiftete traditionsgetreu die Preise für diese besonderen MINT-Schülerleistungen. Einen lieben Dank an Frau Jungklaus vom Vorstand des SFV, die sich wieder um die Besorgung und Übergabe der Gutscheine an unsere MINT-Talente gekümmert hat!

Höchste Anerkennung gebührt dem Jugend forscht-Ausnahmeathleten und Abiturienten des Südstadtgymnasiums Martin Rauch. Martin erzielte mit zwei Jugend forscht-Projekten ausgezeichnete Wettbewerbserfolge! Mit seinem Forschungsthema „Laterale Auflösung in der Positronen-Annihilations-Lebensdauerspektroskopie“ holte Martin in der Kategorie Physik den Landessieg, erreichte im Bundeswettbewerb einen hervorragenden 4. Platz und erhielt zwei Sonderpreise, u. a. eine Teilnahme am Wissenschaftscamp in London. Auch mit seinem Projekt der Geo- und Raumwissenschaften „Bau und Erprobung eines Fluoreszenzphotometers für hydrologische Anwendungen“ schaffte es Martin in den Landeswettbewerb und gewann einen 2. Platz. Sehr stolz sind wir auf die tollen Leistungen des forschenden Nachwuchses an unserem Gymnasium. Die Schüler Yannik Friedrich und Fars Dawit aus Klasse 6d sowie Nico Jerzewski aus Klasse 7a haben mit ihren Projekten „Lichtverschmutzung in Halle“ bzw. „Die Lichtbrechung in Spektralfarben an verschiedenen Prismen“ in der Alterssparte Schüler experimentieren großartig abgeschnitten und nach Regionalsiegen und Sonderpreisen jeweils 2. Plätze und Sonderpreise im Landeswettbewerb der Kategorien Geo- und Raumwissenschaften und Physik belegt. 

Wir gratulieren unseren Preisträgern noch einmal herzlich zu ihren außerordentlichen Erfolgen, denen unser Gymnasium die Verleihung des Jugend forscht-Schulpreises der TOTAL-Raffinerie und – auch darauf sind wir sehr stolz – des MINTSPACE-Schulpreises 2021 zu verdanken hat! 

Ein großes Dankeschön gilt unserem Kollegen und Jugend forscht-Verantwortlichen Harald Adler für sein unerschütterliches Engagement bei der Online-Betreuung der Schülerprojekte 2021 unter schwierigen Voraussetzungen.

Im Namen der Schulgemeinschaft

Ute Kober

Schulleiterin

Design FuTec GmbH 2010