Mit Freude an sportlicher Fitness ins hallesche Leben

Die zehnte Klasse unserer ukrainischen DaZ-Schülerinnen und Schüler verbrachte zwei Unterrichtsstunden bei einem Fitness- und Relax-Workshop im Tanzhaus Halle a. d. Saale

Am Mittwoch, 6. Juli 2022, verbrachte eine ukrainische Schülergruppe (14 bis 16 Jahre), die in unserem Gymnasium im Fach Deutsch als Zielsprache (DaZ) von Frau Decker unterrichtet wird, ihre letzte gemeinsame Doppelstunde in diesem Schuljahr im Tanzhaus Halle a. d. Saale. Aber nicht, um tanzen zu lernen, sondern um gemeinsam Spaß an sportlicher Bewegung zu haben. Der Workshop hieß „Fitness und Relaxing“ und wurde von einer Ukrainerin, Hanna Azarova, die seit einiger Zeit im Tanzhaus beschäftigt ist, durchgeführt. 

Hanna stammt aus Kiew und leitete dort mehrere Ballettschulen. Sie ist mit ihrer Familie vor dem Krieg geflüchtet und versucht, auf verschiedene Weise neue berufliche und zwischenmenschliche Perspektiven in Halle zu finden, unter anderem im Tanzhaus Halle a. d. Saale. Dieses wird von Daniel Decker geleitet, und Hanna arbeitet mit ihm seit März dieses Jahres tänzerisch UND sportlich zusammen. (Übrigens lernt Hanna bei Frau Minejewa Deutsch.) 

Der Workshop bildete für die ukrainischen Schülerinnen ein Highlight. Sie hatten sichtlich Freude an der Bewegung und an der Musik. So wie Hanna auch, die sofort einen ganz persönlichen, liebevollen Zugang zu den Mädchen fand. Die Schülerinnen möchten diesen Kurs nun gern als eine regelmäßige sportliche Freizeitbeschäftigung im neuen Schuljahr weiterführen. Und vielleicht wollen sie ja auch noch tanzen lernen?

Heute lernten sie zumindest erst einmal ein neues Stück hallesches Leben kennen – neben der Schule und dem Deutsch-Lernen ist dies auch ein wichtiger Schritt für die Integration in unserem Land und in unserer Stadt. 

(Schade, dass nicht alle Schüler*innen Lust auf den Workshop hatten und diesem einfach fernblieben.)

Birgit Decker 

(06.07.2022)

Design FuTec GmbH 2010