Deutsch: "Im Anfang war die Tat"

(aus: Goethe „Faust I“)

Herzlich Willkommen beim Internetauftritt der Fachkonferenz Deutsch!
Wenn Sie Lust haben, „schmökern“ und verweilen Sie ein bisschen auf unseren Seiten.
Weil dieser Teil unserer Schulhomepage erst im Aufbau begriffen ist, freuen wir uns über Ihre Hinweise und Anregungen!

Wir stellen Ihnen Informationen, aber auch Unterhaltsames zur Verfügung. Zugleich wollen wir Schülerarbeiten oder unsere Projektergebnisse veröffentlichen, damit Sie sehen, zu welchen hervorragenden Leistungen die Lernenden in der Lage sind!


Unterrichtsarbeit:-    Methodenkompetenzen
(Epik-, Lyrik-, Drameninterpretation; Erörterung)
-    Arbeitstechniken
(Textzusammenfassung/Inhaltsangabe; Zitiertechnik; Nominalstil)
-    Facharbeit

Bewertung und Zensierung
-    Operatoren im Deutsch-Unterricht
-    Bewertung eines Schülervortrages

Projektarbeit:
-    Trainingstag zur Fünf-Schritt-Lesetechnik (Kl. 5 und 6)
-    Kommunikationstrainingstag (Kl. 5 bis 10)

Schülerarbeiten


Einblicke in die Unterrichtsarbeit

Klassen 6c und 6e spielen Theater

Die Schüler der Klassen 6c und 6e beschäftigen sich im Deutschunterricht mit griechischen Heldensagen. Sie lasen dazu das Buch „Der Kampf um Troja. Griechische Sagen“, in dem Paul Hühnerfeld die Geschichte vom Trojanischen Krieg und von den Irrfahrten des Odysseus für jugendliche Leser erzählt. Im Anschluss erhielten sie den Auftrag, sich pro Team eine Stelle herauszusuchen, die sie für eine szenische Aufführung bearbeiten und dann natürlich auch vorspielen sollten. Die Gruppenarbeitsergebnisse können sich sehen lassen. Hier einige Fotos von der Aufführung, hier von der Klasse 6c:

Und hier sind die Bilder von der 6e:


Mit der Mitteldeutschen Zeitung den Unterricht gestalten – das ist KLASSE 2.0!

Hurra – wir stehen in der Zeitung! Das gibt doch genügend Anlass, über unsere Teilnahme am Medienprojekt der Mitteldeutschen Zeitung (MZ) „KLASSE 2.0“ auf unserer Schulhomepage zu berichten!

Also: WIR - das sind die Klasse 8c unseres Gymnasiums sowie der Kurs Moderne Medienwelten der Jahrgangsstufe 9. Herr Langer und Frau Decker betreuen das Projekt, das vier Wochen lang läuft, also jetzt noch bis zum Ende des ersten Halbjahres. Unterstützt werden wir u.a. von Frau Zöller, einer der verantwortlichen Redakteurinnen der MZ.

Wir erhalten täglich die Tageszeitung MZ. Diese lesen wir gründlich, lernen zum Beispiel, wie eine Tageszeitung aufgebaut ist, welche Darstellungsformen der Berichterstattung es gibt und natürlich, wie ein Zeitungsartikel aufgebaut ist. Das ist schließlich wichtig, weil wir ja selber kleine Berichte, Reportagen, Kommentare o.Ä. schreiben wollen, die dann hoffentlich so gut sind, dass sie in der MZ veröffentlicht werden!

Wenn ihr eine Idee habt, über die wir in der Zeitung berichten können oder sollen, dann nehmt einfach Kontakt zu uns auf!

Aber richtig toll ist es, dass wir auch lernen, wie wir unsere Beiträge in einem Blog (oder Weblog) darstellen können. Ein Blog ist ein Online-Journal oder ein Online-Tagebuch. In diesem Falle loggen wir uns im MZ-Blog des Projektes ein. Hier können wir auch lesen, wer die anderen Teilnehmer des Medienprojektes sind und was diese so posten – immerhin nehmen insgesamt 6000 Schüler in Sachsen Anhalt am Medienprojekt teil!

Wir sind schon ein bisschen stolz darauf, dass wir auf diese Weise lernen können, mit den modernen Medien ein wenig kompetenter und sicherer umzugehen.

BD

Design FuTec GmbH 2010